Tel.: +49 (0)6145/503-0
zum Kontaktformular

 
 

Kreisschwingsiebe - Sieben, Klassieren, Entwässern

Kreisschwinger

AViTEQ-Kreisschwingsiebe (auch Kreisschwinger genannt) teilen Schüttgüter in mehrere Korngrößenbereiche auf, sieben geringe Mengen von Über- oder Unterkorn ab oder trennen Verunreinigungen und Fremdstoffe vom Siebgut. Vibriersiebe (Schwingsiebe) arbeiten mit gerichteten Schwingungen, die bei speziellen Produkten und abhängig von den Einbauverhältnissen ausgewählt werden. Die Siebmaschinen können unterschiedliche Fraktionen gleichzeitig trennen. Dabei richtet sich die Wahl des Siebelages nach der Aufgabenstellung. 

Vorteile und Nutzen 

  • geringe Betriebskosten durch hohe Standzeiten bei hoher Betriebssicherheit
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • kompakte Bauform
  • staubgeschützte Ausführung möglich
  • unterschiedliche Siebleistung möglich, je nach Baugröße und Ausführung
  • unterschiedliche Siebformen und Siebmaschen möglich
  • unterschiedliche Siebmaterialien möglich (PU, Federstahl, VA, Spaltsiebe, Lochbleche etc.)  

Aufbau

Die Hauptkomponenten sind: 

  • Siebkörper mit Antriebstraverse
  • Siebeinsätze/-Kassetten, Spannsiebbeläge
  • Antrieb (Magnetvibrator/en, Unwuchtmotor/en oder Unwuchterreger)
  • Ein-/Auslaufstutzen möglich
  • elastische Abstützelemente
  • flexible Dichtungen  

Auswahl

Die Dimensionierung ist abhängig von: 

  • Fördergut
  • Anforderung an die Siebleistung und Siebgenauigkeit
  • Durchsatzmenge
  • erforderliche Geometrie
  • mögliche Einbaumaße  

Kennzahlen

  • Längen: bis 9.000 mm
  • Breiten: bis 4.000 mm
  • Durchsatzleistungen: bis ca. 750 m³/h
  • Antriebe: Magnetvibrator, Unwuchtmotor, Unwuchterreger

Produktbilder