Lenkergeführte Resonanzsiebrinne für Proteine

Produktgruppe: Förderrinne
Verfahren: Austragen, Beschicken, Fördern
Branche: Nahrungsmittel, Futtermittel
Antriebsart: Magnetvibrator
Leistung (t/h): 7,5 m³/h | Schüttgut: pflanzliches Protein | Schüttdichte (t/m³): 0,02 - 0,3 | Korngröße (mm): 0 - 15
Aufgabe:

Das Produkt muss aus einem Bunker ausgetragen werden und es müssen für den weiteren Verarbeitungsprozess alle Feinanteile vom Grobkorn getrennt werden. Eine sehr gute Abdichtung und wirtschaftliche Reinigungsintervalle waren weitere Grundbedingungen für die Siebung. Die Beschickung einer Vielkopfwaage im Nachgang bedingt im vorgeschalteten Förderprozess außerdem die Möglichkeit einer schnellen Start/Stopp Schaltung

Lösung:

Der Kunde bekam eine lenkergeführte Resonanzsiebrinne mit einem Trog der Breite 500 mm und der Länge 2500 mm mit magnetischen Antrieb mit Frequenzsteuerung des Typ OLR 500/2500-2MV421/16. Aufgrund der hohen Standards QS2.1 in der Lebensmittelbranche wurde der Trog und die Abdeckung in Edelstahl 1.4571 ausgeführt und elektrochemisch poliert. Die Siebbeläge wurden aus Abdichtungsgründen in wannenförmiger Konstruktion eingebracht und Kugeln sorgen für ständige Reinigung. Auch ergonomische Schnellverschlüsse für die großen Reinigungsintervalle wurden angebracht.

Nutzen:

Die Resonanzsiebrinne hat einen sehr niedrigen Energieverbrauch, ist sehr leise und es erfolgt eine sehr schonende Förderung bei kompakter und flacher Bauweise. Die gut abgedichtete Siebung führt zu einem recht reinen Produkt. Die große Bandbreite bei der Förderleistung sowie die schnelle An- und Abschaltung bringen die notwendige Flexibilität im Produktionsprozess.

Einsatzort: Frankreich